Politik : Eichel: Staatsdefizit steigt auf 52,5 Milliarden Euro

-

(dpa). Das Bundesfinanzministerium erwartet für das kommende Jahr einen deutlichen Anstieg des gesamten Staatsdefizits um gut 15 Milliarden auf 52,5 Milliarden Euro. Dies verlautete am Freitag aus einem Papier des Ministeriums für den Finanzplanungsrat. Zu diesem Gremium hat Finanzminister Hans Eichel (SPD) für kommenden Mittwoch Länder und Gemeinden eingeladen. Dem Papier zufolge wird 2003 für den Fall, dass die Einsparziele eingehalten werden, mit einer Defizitquote von 2,75 Prozent gerechnet. Die EUKommission erwartet hingegen, dass Deutschland die Drei-Prozent-Hürde im nächsten Jahr erneut reißt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben