Politik : Eilige Mutter Teresa

NAME

Mutter Teresa von Kalkutta könnte nach einem Bericht der römischen Tageszeitung „Il Messaggero“ bereits im Oktober selig gesprochen werden. Bisher war man davon ausgegangen, dass die vor fünf Jahren gestorbene Ordensgründerin erst im kommenden Jahr selig gesprochen werden sollte. Als neues Datum nannte die Zeitung jetzt den 13. Oktober. Damit wäre Mutter Teresas Seligsprechung die bisher schnellste der Kirchengeschichte.

Der Vatikan hat den Bericht weder bestätigt noch dementiert. Der Seligsprechungsprozess von Mutter Teresa gehe zügig voran, hieß es lediglich. Nach Angaben des „Messaggero“ hat Papst Johannes Paul II. eine möglichst baldige Seligsprechung gefordert. Normalerweise dauert es mehrere Jahrzehnte, ehe ein gestorbener Gläubiger wegen seiner vorbildlichen Tugenden selig gesprochen wird. Damit erreicht er die Vorstufe zur Heiligsprechung. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben