• Ein Bischof will bei der Entwaffnung der IRA mithelfen - Britisches Unterhaus erhöht mit Gesetzesänderung seinen Druck

Politik : Ein Bischof will bei der Entwaffnung der IRA mithelfen - Britisches Unterhaus erhöht mit Gesetzesänderung seinen Druck

Ein nordirischer Bischof will bei der Entwaffnung der Terrororganisation IRA helfen. In Zusammenarbeit mit General John de Chastelain werde er die "persönliche Garantie" dafür übernehmen, dass die abgegebenen Waffen unbrauchbar gemacht würden, sagte der katholische Bischof Seamus Hegarty von Derry am Mittwoch nach einem Bericht der Tageszeitung "Irish News".

Mit seinem ungewöhnlichen Schritt wolle er verhindern, dass der festgefahrene Friedensprozess endgültig zum Stillstand komme. "Die Zeit ist gekommen, wo man persönlich alles für den Frieden riskieren muss", sagte Hegarty. Die Bevölkerung von Nordirland wolle auf keinen Fall, dass die alten Zeiten der Gewalt zurückkehrten. Auf zwölf Monate hin sei er bereit, die Aufsicht über abgelieferte Waffen zu übernehmen, die dann unter der Verantwortung des Generals unbrauchbar gemacht würden. Die Waffenübergabe könne sofort beginnen, sagte Hegarty. Sein Angebot richte sich sowohl an die pro-irischen als auch an die pro-britischen Untergrundgruppen.

Am Dienstagabend hatte das britische Unterhaus mit großer Mehrheit ein Gesetz verabschiedet, mit dem die Nordirland-Regierung ihre Kompetenzen verliert und die Provinz Ulster wieder von London aus regiert wird. Damit reagierte die britische Regierung auf die Weigerung der nordirischen Terrororganisation IRA, ihre Waffen abzugeben. Als Voraussetzung für die Bildung der Allparteienregierung in Belfast war im Karfreitagsabkommen von 1998 vereinbart worden, dass alle paramilitärischen Organisationen entwaffnet werden.

Der britische Nordirland-Minister Peter Mandelson hat angedroht, wegen des Entwaffnungsstreits spätestens am Freitag der erst vor zwei Monaten gebildeten Regierung in Belfast die Macht zu entziehen. Er würde damit einem Rücktritt des nordirischen Regierungschefs und Unionistenführers David Trimble zuvorkommen. Dieser wird nach eigenen Angaben am Samstag zurücktreten, sollte die IRA bis dahin nicht mit der Abgabe ihrer Waffen beginnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben