Politik : "Ein Marshallplan für den Balkan"

" .In den Wochen und Monaten vor Beginn der Luftschläge hat die Internationale Gemeinschaft nichts unversucht gelassen, um eine politische Lösung des Konfliktes zu erreichen....Milosevic ist es gewesen, der jegliche Lösung, die möglich gewesen wäre, verhindert hat, ...weil dieser verbrecherische Präsident sein eigenes Volk, die albanische Bevölkerungsmehrheit im Kosovo und die Staatengemeinschaft ...hintergangen, ja betrogen hat.

Wer auf diesem Hintergrund Ursache und Wirkung verwechselt, meint, er müßte der NATO, der westlichen Staatengemeinschaft vorwerfen, sie habe zu dem Elend beigetragen, der begeht einen schrecklichen Irrtum oder eine bewußte Verleumdung.Vertreibung und Mord waren längst im Gange, als die NATO ihre Militäraktion begann.Sie (PDS) müssen aufpassen, daß Sie sich nicht langsam den Vorwurf einhandeln, von einer fünften Kolonne Moskaus zu einer fünften Kolonne Belgrads zu werden.(...)

Wir wissen seit Kroatien und Bosnien und Herzegowina mit über 200 000 Kriegsopfern, daß Europa sich mit Zuwarten erneut schuldig gemacht hätte....Wollen wir Europäer nach den Erfahrungen mit zwei schrecklichen Weltkriegen in diesem Jahrhundert es wirklich zulassen, daß Diktatoren unbehelligt mitten in Europa wüten können? (...)

Es bleibt unser Ziel, so schnell wie möglich die Voraussetzungen dafür zu schaffen, daß die Flüchtlinge und Vertriebenen sicher in ihre Heimat zurückkehren können, ...denn Milosevic darf nicht der Triumph gegönnt werden, auf indirektem Wege seine Politik der ethnischen Säuberungen realisiert zu bekommen.(...)

So schwer es dem einen oder anderen auch fällt, wir müssen erkennen, Deutschlands Rolle nach dem Zusammenbruch des Staatssozialismus, vor allen Dingen, nach der Erlangung der staatlichen Einheit, hat sich verändert.Wir können uns unserer Verantwortung nicht entziehen.Das ist der Grund, warum deutsche Soldaten zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg in einem Kampfeinsatz stehen.(...)

Der Balkan, das ist klar, braucht europäische Hilfe.Eine Art Marshallplan für den Balkan muß her und mir ist bewußt, daß ein solcher Plan nicht zum Nulltarif zu haben sein wird.Europa kann und darf sich dieser Aufgabe aber nicht entziehen.(...)"

0 Kommentare

Neuester Kommentar