Politik : Ein Toter nach Schießerei

-

Wassmannsdorf - Ein 52-jähriger Sportschütze hat in Waßmannsdorf bei Berlin am Freitag zwei Polizeibeamte verletzt und sich danach vermutlich selbst getötet. Der Mann hatte sich am Morgen in seinem Haus verschanzt und gedroht, sich und seine Tochter umzubringen. Nachdem die 34-Jährige flüchten konnte, versuchten Beamte eines Sondereinsatzkommandos, das Haus zu stürmen. Daraufhin habe der Schütze das Feuer eröffnet, sagte ein Sprecher. Ein Beamter erlitt schwere, der andere leichte Verletzungen. Später fanden die Polizisten den Mann tot in seiner Wohnung vor. Er war Mitglied in einem Schützenverein und besaß daher legal mehrere Waffen. Hintergrund der Tat ist offenbar ein Beziehungsdrama.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar