Einbürgerung : Stuttgarter Minister soll sich Fragen stellen

Die Türkische Gemeinde in Deutschland hat mit einem eigenen Fragebogen für Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech auf dessen umstrittenen Einbürgerungsleitfaden reagiert.

Berlin - In zehn Fragen will der Verband damit die Einstellung des CDU-Politikers zu Muslimen testen. Falls der Minister eine dieser Fragen nicht korrekt beantworten könne, sollte er über seinen Rücktritt nachdenken, erklärte die Türkische Gemeinde am Freitag.

Der Christdemokrat werde unter anderem gefragt, warum er nur Muslime befragen lassen wolle. Traue er diesen weniger als Juden, Christen oder Hindus? Wenn dies der Fall sei, wie könne er dann feststellen, dass die Antworten im «Gesinnungstest» der Wahrheit entsprechen? Die in Berlin ansässige Organisation will den Politiker auch darüber aufklären, dass so genannte Ehrenmorde kein allgemein muslimisches oder auch nur türkisches Phänomen seien, sondern etwa auch in Sizilien vorkämen. «Warum befragen Sie die italienischen Einbürgerungswilligen nicht?» (tso/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben