Politik : Eine Chronologie der wichtigsten Ereignisse

23. April: Schwerbewaffnete Kämpfer bringen 21 Menschen auf der Ferieninsel Sipadan in ihre Gewalt. Ein Tag später werden die Geiseln auf die philipinische Insel Jolo verschleppt.

28. April: Die Entführer drohen mit der Enthauptung ihrer Geiseln.

4. Mai: Die philippinische Regierung lehnt die Forderung ab, das Militär aus Jolo abzuziehen.

5. Mai: Der von den Philippinen eingesetzte Unterhändler, Ex-Rebell Nur Misuari, verliert den Kontakt zu den Geiselnehmern.

8. Mai: Misuari wird durch den religiösen Führer Ghazali Ibrahim abgelöst.

10. Mai: In die Verhandlungen wird der libysche Diplomat Radschab Assaruk eingeschaltet.

15. Mai: Präsident Estrada weigert sich abermals, das Militär abzuziehen.

16. Mai: Präsidentenberater Roberto Aventajado wird neuer Chefvermittler.

20. Mai: Unterhändler der philippinischen Regierung treffen nach vier Wochen erstmals die Geiseln.

22. Mai: Ein Verhandlungstermin Aventajados mit den Rebellen platzt.

23. Mai: In die Verhandlungen schaltet sich überraschend der Gouverneur der Insel Jolo, Abdusakur Tan, ein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben