Politik : Eingreifen abgelehnt

-

Die USA haben die Palästinenser am Montag aufgefordert, entschieden gegen militante Gruppen vorzugehen. Der mit einer Notstandsverordnung eingesetzte palästinensische Ministerpräsident Ahmed Kureia lehnte dies aber entschieden ab. Unter keinen Umständen werde er mit Gewalt gegen die militanten Gruppen vorgehen. Ein Bürgerkrieg sei nicht im Interesse der Palästinenser und nicht im Interesse des Friedensprozesses. Die extremistische Hamas warnte zudem Palästinenserpräsident Jassir Arafat und Kureia vor jedweden Aktionen zu Gunsten israelischer Interessen. In diesem Falle werde die Notstandsregierung scheitern, erklärte HamasFührer Adnan Asfur. Kureia kündigte an, seine Regierung werde „die nationale Einheit sichern, das Chaos beenden und Gesetz und Ordnung durchsetzen“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben