Politik : Einigung auf Kandidaten kommende Woche geplant

Matthias Meisner

Die PDS will schon in der kommenden Woche Klarheit über ihre künftige Führung schaffen. Nach dem angekündigten Rückzug von PDS-Fraktionschef Gregor Gysi und PDS-Chef Lothar Bisky soll sich zunächst am Montag der Parteivorstand in geschlossener Sitzung auf ein Verfahren einigen. Für Mittwoch haben Gysi und Bisky die Ost-Landesvorsitzenden sowie die für Führungsämter gehandelten Kandidaten nach Berlin geladen, wie der Tagesspiegel aus Parteikreisen weiter erfuhr.

Um die Nachfolge von Bisky konkurrieren mehrere Kandidaten vor allem des reformorientierten Flügels, darunter Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch sowie die Berliner Landeschefin Petra Pau. Als Gysi-Nachfolger ist Parlamentsgeschäftsführer Roland Claus im Gespräch.

Der sächsische PDS-Chef Peter Porsch sagte dem Tagesspiegel, die Entscheidung über die neue Führung müsse "in gebotener Eile" getroffen werden: "Wir brauchen jetzt keine Kandidatenflut." Sein mecklenburgischer Amtskollege Helmut Holter fürchtet, dass bei andauerndem Personalstreit "zu viele Leute im Procedere verschlissen werden". Die Führung sollte deshalb Vorschläge machen, mit denen die Partei dann progressiv umgehen könne.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben