Politik : Eintreten für die Meinungsfreiheit

-

Ich bin stolz darauf, eine Zeitung zu lesen, die zwischen Wannsee, Van-See und Belutschistan von jedermann gelesen wird. Wie sonst wäre es möglich, dass das gesamte iranische Volk beleidigt ist. Aber jetzt ganz im Ernst: Es ist jetzt nicht an der Zeit zu diskutieren, ob irgendwelche Karikaturen gut, schlecht, geschmacklos oder sonst was sind, es ist jetzt dringend nötig, dass jeder für das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Pressefreiheit eintritt, auf dass gute und schlechte Karikaturisten weiterhin gefahrlos unter uns leben können.

Herbert Dihlmann, Braunschweig

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben