Politik : Elfenbeinküste: Rebellen greifen Franzosen an

-

(dpa). Ungeachtet vereinbarter Friedensgespräche in Paris haben Rebellen in der Elfenbeinküste französische Soldaten angegriffen. Sie wurden zurückgeschlagen, wobei nach Angaben des ArmeeGeneralstabs in Paris „ziemlich viele“ Rebellen getötet sowie vier französische Soldaten leicht verletzt wurden. Rund 70 Rebellen waren nahe Duékoué im Westen des Landes mit Granatwerfern gegen die Franzosen vorgegangen, die die Waffenruhe zwischen Regierung und Rebellen in der Krisenrepublik überwachen. Derzeit sind etwa 2500 Soldaten der Ex-Kolonialmacht in dem westafrikanischen Land im Einsatz. Am Wochenende hatte der französische Außenminister de Villepin das Treffen von Regierung und Rebellen am 15. Januar in Paris vermittelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar