Energiepreise : Gysi warnt vor Kältetoten in Deutschland

Angesichts der hohen Energiepreise hat Linken-Fraktionschef Gregor Gysi vor dem Erfrieren von Menschen im kommenden Winter gewarnt. Er sieht die Politik in der Pflicht und wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel Gleichgültigkeit vor.

BerlinDie Politik müsse "die Energiekonzerne zwingen, Sozialtarife anzubieten, damit wir in Deutschland keine Kältetoten bekommen", sagte der Fraktionschef der Linken dem Tagesspiegel am Sonntag. "Diese Gefahr besteht tatsächlich", erklärte Gysi mit Verweis auf die Steigerung der Gaspreise um 18 Prozent. Es gebe in Deutschland richtig arme Leute.

Bundeskanzlerin Angela Merkel warf er Gleichgültigkeit vor. "Es ist beschämend, dass sie nicht wusste, dass Hartz IV-Empfänger ihre Stromrechnung selbst bezahlen müssen. Das zeigt für mich, wie abgehoben viele Politiker sind." Wenn es keine Sozialtarife gebe, müsse den unteren Einkommensgruppen anders geholfen werden. "Dann müssen wir zumindest bei Hartz IV aufstocken und bei der Grundsicherung für Rentner", forderte Gysi. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben