Politik : Engholm hält Rot-Grün in Kiel für zu schwach

-

Kiel Schleswig-Holsteins Ex-Ministerpräsident Björn Engholm (SPD) zweifelt an der Stabilität einer vom SSW tolerierten Koalition in Kiel. „Das ist ein fragiles Bündnis“, sagte er dem Tagesspiegel. Die frühe Festlegung der SPD auf Grüne und SSW habe zudem viele Bürger „verprellt“. Er bedaure sehr, dass „die Schnittmengenanalyse mit der CDU nicht so intensiv betrieben wurde wie mit anderen Parteien“. „Bei einer so hohen Arbeitslosigkeit und einer so hohen Verschuldung muss man eine Verbindung mit der CDU zumindest ernsthaft prüfen.“ Der Landtag tritt am Donnerstag zur Ministerpräsidentenwahl zusammen. SPD, Grüne und SSW, die Heide Simonis wählen wollen, haben nur eine Stimme Mehrheit. has

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben