Politik : Entschädigt Tschechien die deutsche Minderheit?

-

(dpa). Der stellvertretende tschechische Regierungschef Petr Mares will dem sozialliberalen Kabinett in den nächsten Tagen eine Entschädigungsinitiative für Angehörige der deutschen Minderheit vorlegen. Hintergrund seien Diskriminierungen nach dem Zweiten Weltkrieg und nicht anerkannte Berufs und Schulabschlüsse, sagte der Vorsitzende der Liberalen am Sonntag. Erst am Mittwoch hatte sich die Regierung in Prag in einer Erklärung vorsichtig von der Vertreibung der Sudetendeutschen nach dem Zweiten Weltkrieg distanziert. Mares betonte, bei seiner Initiative gehe es um eine „Frage der Moral“.Unklar ist, ob die Initiative Erfolg haben wird.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben