Politik : Entschuldigung bei Missbrauchsopfern

NAME

Dallas (dpa). Die katholischen Bischöfe in den USA haben sich bei den sexuell missbrauchten Opfern pädophiler Priester öffentlich entschuldigt. Zum Auftakt der Frühjahrstagung der rund 280 katholischen US-Bischöfe in Dallas sagte der amtierende Präsident der Bischofskonferenz, Wilton Gregory, am Donnerstag: „Ich biete jedem von Ihnen, die von einem Priester oder einem Kirchenangestellten Leid erfahren haben, meine tiefstempfundene Entschuldigung an.“ Weiter sagte er: „Was wir Bischöfe getan und was wir unterlassen haben, hat zu dem Missbrauch beigetragen.“ Auf der dreitägigen Tagung wollen die Geistlichen über Konsequenzen aus dem Sexskandal um pädophile Priester beraten. Im Mittelpunkt steht ein Positionspapier, nach dem künftig Priester und andere Kirchenmitarbeiter, die sich an Minderjährigen sexuell vergehen, sofort entlassen werden. Vergehen aus der Vergangenheit sollen von „Fall zu Fall geprüft“ werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben