Politik : Entwicklungshilfeministerin Wieczorek-Zeul weiht Brunnen ein

Die deutsche Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul hat am Donnerstag zwei Tiefbrunnen im palästinensischen Autonomiegebiet eingeweiht. Die beiden 387 und 704 Meter tiefen Brunnen bei Hebron waren mit einer Unterstützung von zehn Millionen Mark aus Deutschland gebohrt worden. In Hebron gab es im Sommer bisher nur elf Liter Wasser pro Kopf und Tag. Mit den neuen Brunnen können etwa 50 000 Menschen und damit rund ein Drittel der Bevölkerung von Hebron versorgt werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben