Politik : Ermittlungen in der Thüringer CDU

-

(dpa). Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen prüft eine Strafanzeige gegen die CDU Eisenach wegen Ungereimtheiten bei einer Parteispende. Einem Spender des thüringischen CDUKreisverbands sei bei seiner Einkommensteuererklärung 2001 eine Spendenquittung aufgefallen, die einen höheren Betrag als seine Spende auswies, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Dirk Germerodt. Er bestätigte damit einen Bericht des Nachrichtenmagazins „Spiegel“. Die Behörde ermittle gegen die Geschäftsführerin des CDU-Kreisverbandes, dessen Chef Ex-Innenminister Christian Köckert ist. Die Vorwürfe würden geprüft und zunächst mit der gebotenen Skepsis betrachtet, sagte Germerodt. Bei dem Fall könne es sich um ein Versehen, aber möglicherweise auch um gezielte Manipulation handeln, um Großspenden aufzusplitten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben