Update

Erneute Anschlagsserie im Irak : Mindestens 58 Tote und 187 Verletzte

Am Montag kamen im Irak bei Anschlägen mindestens 58 Menschen ums Leben, 187 weitere wurden verletzt. Allein in Bagdad gingen laut Angaben der Sicherheitskräfte mehr als ein Dutzend Autobomben in die Luft. Allein im Mai wurden bereits mehr als 500 Menschen im Irak getötet.

Immer wieder kommt es im Irak zu schweren Anschlägen mit vielen Toten (hier ein Bild vom 15. April aus Bagdad). Vor den Regionalwahlen am Wochenende steigert sich die Gewalt noch. Am Donnerstagabend ging in einem Bagdader Café erneut ein Sprengsatz hoch. Bilder liegen noch nicht vor.
Immer wieder kommt es im Irak zu schweren Anschlägen mit vielen Toten (hier ein Bild vom 15. April aus Bagdad). Vor den...Foto: Reuters

Bei einer erneuten Anschlagsserie im Irak sind am Montag nach Behördenangaben mindestens 58 Menschen getötet und 187 weitere verletzt worden. Allein in der Hauptstadt Bagdad und ihrer Umgebung starben nach Angaben der Sicherheitskräfte bei der Explosion von mehr als einem Dutzend Autobomben in vorwiegend schiitischen Wohnvierteln mindestens 55 Menschen. Damit wurden allein im Mai nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP bereits mehr als 500 Menschen im Irak getötet.

Zu den Anschlägen bekannte sich zunächst niemand. Doch sunnitische Extremisten aus dem Umkreis des Terrornetzwerks Al-Kaida verüben immer wieder derartige Angriffe auf die Mehrheitsbevölkerung der Schiiten, die sie als Ungläubige betrachten. In der nördlichen Provinz Kirkuk wurden am Montag zudem ein Milizionär, ein Polizist und ein Angestellter eines Elektrizitätsfirma getötet.
Im Irak gibt es seit Monaten starke Spannungen zwischen dem schiitischen Regierungschef Nuri al-Maliki und der sunnitischen Opposition. Diese wirft Maliki autoritäre Tendenzen und eine systematische Benachteiligung der sunnitischen Minderheit vor. Ein tödlicher Armeeeinsatz gegen eine sunnitische Protestkundgebung am 23. April verschärfte die Spannungen und löste eine Reihe blutiger Vergeltungsangriffe aus. (AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben