Politik : Erste Spur auf Bali – führt sie zu Bin Laden?

Geheimdienst hält Schwager für den Kopf der Terroristen / Polizei sucht Indonesier, dessen Ausweis am Tatort gefunden wurde

-

Jakarta/Kuta/Sydney (Tsp). Nach den verheerenden Bombenanschlägen auf der indonesischen Ferieninsel Bali mit mindestens 189 Toten verfolgt die Polizei eine erste Spur. Als Hauptverdächtiger gelte ein Indonesier, dessen Personalausweis am Tatort gefunden worden sei, sagte der indonesische Polizeichef Dài Bachtiar am Dienstag. Nach Australien und Indonesien vermutet auch die USRegierung, dass das Terrornetzwerk Al Qaida hinter den schlimmsten Anschlägen seit dem 11. September 2001 stecken könnte. Allerdings bekannte sich bis zum Dienstag niemand zu den Angriffen, bei denen am Samstag mehr als 300 Menschen verletzt worden waren. Die Zahl der vermissten Deutschen auf Bali sank auf sieben.

Die Behörden hätten bislang etwa 50 Menschen im Zusammenhang mit den Attentaten vor zwei gut besuchten Nachtclubs vernommen, sagte der Polizeichef auf Bali, Brigadegeneral Budi Setiawan. Es sei aber niemand festgenommen oder verhaftet worden. Man habe bereits die beiden Wohnungen des Hauptverdächtigen durchsucht. Polizeibeamte hätten zudem Mitglieder seiner Familie vernommen. Im Gespräch mit dem Tagesspiegel äußerte ein indonesischer Geheimdienstbeamter die Vermutung, Mohammed Khalifa, ein Schwager von Osama bin Laden, habe den Anschlag auf Bali geplant. „Khalifa ist bei der Al Qaida für Operationen in Indonesien, Singapur und Malaysia zuständig. Wir wissen jetzt, dass er sich im September in Solo (Zentral Java) aufgehalten hat."

In dem Ferienort Kuta wurde am Dienstag ein Gedenkgottesdienst für die Opfer abgehalten. Vielen der rund 400 Trauernden standen Tränen in den Augen, als hinduistische und christliche Gebete für die Opfer gesprochen wurden. Der britische

Großbritanniens Premierminister Tony Blair kündigte am Dienstag im Unterhaus einen entschlossenen Kampf gegen die Terroristen an, „bis zu deren Niederlage“. Vermutlich sind 30 Briten den Anschlägen von Bali zum Opfer gefallen. Ebenfalls am Dienstag verhinderten Wachmänner einer saudi-arabischen Fluglinie die Entführung eines Passagierflugzeugs.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar