Politik : Es geht ihm ums Prinzip

-

Die Abgabe seines Fraktionsamtes nutzte Horst Seehofer zur Generalabrechnung mit der Gesundheitspolitik der Union und damit auch mit CDUChefin Angela Merkel. Am mühsam von den Unionsparteien zusammengeschusterten Kompromiss lässt der 55-Jährige kein gutes Haar. Das Konzept sei „kompliziert und bürokratisch“, es gebe eine Finanzierungslücke von bis zu 20 Milliarden Euro, und vom Ziel sozialer Gerechtigkeit sei „nicht viel übrig geblieben“. Er könne das Papier auch „nach langen Tagen der Überlegung“ nicht mittragen. Dieser Kompromiss widerspreche allen Zielen der CSU: einer einfachen Lösung, einer nachhaltigen Finanzierung und gerechten Beiträgen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben