Politik : "Es ist so verkorkst, dass alles schief läuft" - Stimmen zum zerbröselten Sparpaket

"Der Bürger ist in einer üblen Form hinters Licht geführt worden." (Hans-Peter Repnik, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion)

"Wir werden nicht zulassen, dass die Opposition ihre Spielchen spielt." (Hans Eichel, Finanzminister)

"Das Sparpaket zerbröselt erwartungsgemäß. Es ist so verkorkst, dass alles schief läuft. Nun muss die Regierung das allein verantworten."(Friedrich Merz, stellvertretender Unionsfraktionsvorsitzender)

"Mit dem Sparpaket der rot-grünen Regierung wird die Politik der Spaltung fortgesetzt. Die Schere zwischen Reichen und Armen wird sich weiter öffnen." (Karl Nothof, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung)

"Es macht keinen Sinn, mit dem Kopf durch die Wand zu wollen und damit zu riskieren, dass alles platzt." (Wilhelm Schmidt, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion)

"Angesichts einer erwarteten Blockadehaltung der CDU/CSU im Bundesrat ist dies unter strategischen Gesichtspunkten ein richtiger Schritt. Diese Verfahrensänderung ist erforderlich, weil sich die Union der Notwendigkeit verweigert, dass auch Rentner einen Beitrag zur Konsolidierung leisten müssen." (Klaus Müller, finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag)

"Ich rufe die Regierung erneut dazu auf, unser Gesprächsangebot zu nutzen. Die geplante Anhebung der Renten um die Inflationsrate lehnen wir ab, weil die Renten kurzfristig manipuliert werden."

(Wolfgang Schäuble, Unionsfraktionschef)



» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar