Politik : Eta-nahe Partei tritt für Waffenruhe ein

Zwischen der Polizei und 150 jugendlichen Anhängern der baskischen Untergrundorganisation Eta ist es in der Nacht zum Sonntag in der nordspanischen Stadt Pamplona zu schweren Zusammenstößen gekommen. Nach Angaben des Innenministeriums wurden dabei ein Jugendlicher und zwei Polizisten leicht verletzt, zwölf Demonstranten wurden festgenommen. Unterdessen kündigte die Eta-nahe Partei Euskal Herritarrok (EH) an, sich am kommenden Samstag an einer Demonstration in Bilbao für eine Fortsetzung der Waffenruhe zu beteiligen.

Die geplante Kundgebung wird von der Baskischen Nationalpartei organisiert, die das Baskenland regiert. EH erklärte, die Partei werde einen eigenen Block in der Demonstration am Samstag bilden. Auf die Regierung in Madrid solle außerdem Druck ausgeübt werden, mehr für den Frieden im Baskenland zu tun. Die Eta hatte im November eine 14-monatige Waffenruhe wegen ausgebliebener Fortschritte bei Verhandlungen mit der Regierung aufgekündigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar