• Eta-Terror: "Unsere Belange selbst organisieren" - Xabier Arzalluz, Vorsitzender der baskischen Nationalisten, über die Ziele seiner Partei

Politik : Eta-Terror: "Unsere Belange selbst organisieren" - Xabier Arzalluz, Vorsitzender der baskischen Nationalisten, über die Ziele seiner Partei

Wie kann man den Terror der Eta beenden?

Wie kann man den Terror der Eta beenden?

Das sind sehr spezifische Erscheinungen, weil da nicht nur die Eta-Kommandos sind, sondern auch ein wichtiger Teil der Bevölkerung. Abgesehen vom Polizeieinsatz, der so entschlossen wie möglich sein soll, kann dies nur an einem Verhandlungstisch im Dialog beendet werden. So etwas, wie wir es gerade in Irland erleben.

Warum wollen die baskischen Nationalisten die Selbstbestimmung?

Das hat mit dem eigenen Wesen des Nationalismus zu tun. Von dem Moment an, in dem wir unser Volk als Nation bezeichneten, hatte es einen eigenen Willen. Und das, was wir wollen, ist, dass dieses Volk oder diese Nation seine Belange selbst organisieren kann und auch seine äußeren Beziehungen entsprechend seines eigenen Willens gestaltet.

Welche Zukunft hat das Baskenland?

Kurzfristig wird uns weiter das Thema Gewalt beschäftigen. Vor allem, solange die Regierung in Madrid nicht eine gewisse Flexibilität an den Tag legt und wirklich das Problem lösen will. Mittelfristig sehe ich ein europäisches Baskenland, das wirtschaftlich aufblüht, wie es derzeit schon geschieht. Wir haben den durchschnittlichen europäischen Lebensstandard erreicht. Das wird noch besser werden. Und, ich glaube, auch in Frieden gehen.

Und wie?

Die Haltung der Zentralregierung in Madrid wird sich wahrscheinlich in einigen Jahren ändern. Zwischen der einen und der anderen Seite werden wir dann Gesprächsfäden knüpfen und die Eta überzeugen können, dass man mit den Waffen heutzutage überhaupt nichts erreicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben