Politik : Eta-Terroristen in Frankreich festgenommen

-

Madrid - Die spanische und die französische Polizei hat der baskischen Terrororganisation Eta einen neuen empfindlichen Schlag versetzt. Im Süden Frankreichs wurden drei der meistgesuchten Eta-Terroristen verhaftet, die den logistischen Apparat der Organisation anführten. Sie sollen für die in den letzten Monaten beobachtete Aufrüstung der Eta verantwortlich sein, welche den Sicherheitsbehörden zunehmend Sorgen macht. Die baskische Terrorgruppe hatte vor acht Monaten einen Waffenstillstand verkündet, der jedoch nach neuen Gewaltakten und Drohungen der Eta zu bröckeln scheint.

Die drei Topterroristen, zwei Männer und eine Frau, wurden in einem Landhaus in dem südfranzösischen Dorf Quezac festgenommen. Als Chef des Kommandos gilt Zigor Garro Perez, den die Polizei als Anführer des Logistikapparates der Eta bezeichnet. Er und seine beiden Gesinnungsgenossen sollen auch für den Überfall auf ein Waffengeschäft in Frankreich verantwortlich sein, bei dem im vergangenen Oktober 350 Pistolen und Revolver, Präzisionsgewehre sowie Unmengen Munition erbeutet wurden.

Auch Sprengstoffe und Zünder sollen die drei in den letzten Monaten beschafft haben. Die Eta, die seit über 30 Jahren für die Unabhängigkeit des nordspanischen Baskenlandes kämpft, drohte derweil mit einem Ende der Waffenruhe – ein Frieden, der freilich ohnehin schon länger wackelt.Die Polizei hat seit Beginn des Waffenstillstandes im März 25 mutmaßliche Eta-Terroristen festgenommen. ze

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben