EU-HILFEN : „Dominoeffekte“

Der Chef des Münchener Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat sich für Zuschüsse der EU an Griechenland ausgesprochen: „Die EU muss Griechenland retten, weil es sonst Dominoeffekte gibt“, sagte er dem „Handelsblatt“. Sonst „schwände das Vertrauen in Irlands Bonität, und es gäbe vielleicht kein Halten mehr. Schließlich würden auch Italien, Spanien und Portugal wackeln“. Dann sei der Euro am Ende. Dabei seien Auflagen wichtig, „die richtig wehtun“, damit sich andere Länder anstrengen, Probleme selbst zu lösen. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar