EU : Parlament will Bankgeschäfte sicherer machen

Das EU-Parlament verschärft die Regeln für den Selbstbehalt: Banken müssen Kreditrisiken künftig besser absichern.

StraßburgDie Banken sind demnach verpflichtet, fünf Prozent der Kreditrisiken, die sie als Wertpapiere weiterverkaufen, selbst zu behalten. Deutschland hatte eine Quote von zehn bis 15 Prozent gefordert.

Grobe Fehleinschätzungen über die Zahlungsfähigkeit von Kreditnehmern in den USA sind Ursache der Finanzkrise. Die neuen Eigenkapitalregeln sehen außerdem höhere Kapitalanforderungen für Großkredite vor, die sich Banken gegenseitig geben. Eine Bank darf einem anderen Finanzinstitut danach nicht mehr als 25 Prozent ihres Eigenkapitals als Kredit gewähren.
Mit einer EU-weiten Gruppenaufsicht soll die staatliche Kontrolle von Großbanken, die in mehreren europäischen Ländern tätig sind, außerdem verbessert werden. In einem Kollegium, dem alle beteiligten Aufsichtsbehörden angehören, soll der Aufseher des Hauptsitzlandes einer Bank den Vorsitz führen. Die neuen Regelungen sollen 2010 inkraft treten. (sp/Reuters)


» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben