Politik : EU und USA erwarten positives Ergebnis

Trotz ihrer offenen Gegensätze beim Weltklimagipfel in Bonn erwarten sowohl die Europäische Union als auch die Vereinigten Staaten ein positives Ergebnis des Treffens. EU-Umweltkommissarin Margot Wallström sagte, der Gipfel habe ein politisches Signal zur Umsetzung des Kyoto-Protokolls sowie einen Fahrplan für weitere Verhandlungen gebracht. US-Delegationsmitglied David Sandalow sagte, man sei sich einig, dass die Verhandlungen beschleunigt werden sollten. Greenpeace lobte die Ankündigung der Industrieländer, das Protokoll bis 2002 zu ratifizieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben