Politik : Europa von unten

-

Die Bewohner der kleinen

Eifelgemeinde Strempt haben es vorgemacht – und am 13. Juni zeitgleich mit der Europawahl über die EUVerfassung abgestimmt. 74 Prozent sagten damals ja. Jetzt nimmt sich die FDP ein Beispiel und ruft zu einer eigenen Volksabstimmung auf. Via „Focus“ kündigte Generalsekretärin Cornelia Pieper an, die Bürger könnten von Mitte August an abstimmen – und in einer Wahlkabine in der Berliner Parteizentrale

Thomas-Dehler-Haus, an Infoständen im Lande oder im

Internet Antwort geben auf die Frage: „Stimmen Sie der europäischen Verfassung zu?“ Die Parteien, sagt Pieper, dürften keine Angst vor dem Volk haben. Das Votum soll einer wirklichen Volksabstimmung den Weg bahnen . Es hat, wie im Fall Strempt, nur eine symbolische Wirkung.m.m.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben