Europäer in Berlin : "EU beeinflusst mein Leben"

Was Berlin und Europa für sie bedeuten, berichtet täglich ein anderer Europabürger. Heute erzählt eine Rumänin.

Titrici
Maria Magdalena Titrici -Foto: David Heerde

Was Berlin und Europa für sie bedeuten, erzählt täglich ein anderer Europabürger.

Vor vier Jahren, noch bevor Rumänien der EU beitrat, bin ich als Chemikerin hierhergezogen. Die Stadt ist international und dennoch ruhiger als Bukarest. Es gibt weniger Verkehr, die Menschen sind weniger gestresst. Für jeden ist hier etwas dabei – Natur, Kultur, Clubs, Konzerte. Die EU beeinflusst mein Leben direkt: Ich bin Wissenschaftlerin und viele Projekte mit gemeinsamen Forschungsschwerpunkten und Budget kommen innerhalb Europas zustande. Auch die Teams sind international. Ich werde einen der rumänischen Kandidaten wählen, über die weiß ich mehr. Für Rumänien ist die EU wichtig: Das Land wird durch den Beitritt offener. Aufgezeichnet von Patricia Hecht

Maria Magdalena

Titirici kommt aus Bukarest, Rumänien.

Die studierte Chemikerin ist 32 Jahre alt, lebt in Berlin und

arbeitet am Max- Planck-Institut

in Potsdam.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben