Europarat : Abgeordnete debattieren über Krise im Kaukasus

Die Parlamentarische Versammlung des Europarats eröffnet am Dienstag eine mehrtägige Debatte über den Konflikt zwischen Russland und Georgien. Dabei geht es um die Frage, ob Moskau mit seinem Militäreinsatz in Georgien gegen Prinzipien des Europarats verstoßen hat.

StraßburgEine Gruppe von Abgeordneten will erreichen, dass der russischen Delegation als Sanktion das Stimmrecht entzogen wird. Darüber wird am Mittwoch entschieden. Eine solche Sanktion galt als wenig wahrscheinlich.  Abgeschlossen werden soll die Diskussion am Donnerstag mit der Verabschiedung eines Entschlusses. Der Versammlung gehören 318 Abgeordnete aus den 47 Europaratsländern an. Sowohl Russland als auch Georgien gehören zu den Mitgliedsstaaten des Europarats. (yr/AFP)
  
 

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben