Politik : Europarat für Entschädigung von al Masri

Straßburg - Der Europarat hat Wiedergutmachung für den Deutsch-Libanesen Khaled al Masri und andere Opfer von Verschleppungen durch den US-Geheimdienst CIA gefordert. Die Betroffenen müssten auf würdige Weise rehabilitiert und entschädigt werden, verlangte die Parlamentarierversammlung des Europarats am Mittwoch in einer Entschließung. An Deutschland und andere Europaratsländer appellierten die Abgeordneten, strafrechtliche oder parlamentarische Untersuchungen über deren Verstrickung in Aktivitäten der CIA nicht weiter zu behindern. Die Abgeordneten aus den 47 Europaratsländern billigten bei ihrer Sitzung den zweiten Teil des Untersuchungsberichts des Schweizers Dick Marty, der im Auftrag der Versammlung zu den Aktivitäten der CIA in Europa ermittelt hatte. Darin wird die Existenz von CIA-Geheimgefängnissen in Polen und Rumänien als erwiesen angesehen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben