EU UND SÜDKOREA : Neue Partnerschaft

Die EU und Südkorea wollen ihre Beziehungen zu einer strategischen Partnerschaft ausbauen. Darauf einigten sich beide Seiten bei ihrem vierten Gipfeltreffen am Samstag in Seoul. Grundlage der Beziehungen sollen ein seit längerem geplantes Freihandelsabkommen (FHA) sowie die aktualisierte Fassung eines seit acht Jahren wirksamen Rahmenabkommens für Handel und Zusammenarbeit sein. „Das Wichtigste ist, dass wir uns auf eine praktischere Zusammenarbeit zubewegen als in der Vergangenheit“, sagte der tschechische Präsident Vaclav Klaus. Die EU ist nach China der zweitgrößte Handelspartner für Südkorea und der größte Investor. Barroso nannte das geplante Freihandelsabkommen mit dem ostasiatischen Land das bisher ehrgeizigste und größte für die EU.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben