Politik : Ex-Minister Müller jetzt Konzernchef FDP-Vize spricht von Skandal

-

Berlin (Tsp). Der frühere Bundeswirtschaftsminister Werner Müller wird neuer Vorstandschef des Kohle und Chemiekonzerns RAG. Der Aufsichtsrat der früheren Ruhrkohle bestellte den 56-Jährigen zum Nachfolger von Karl Starzacher, der sein Amt zum 31. Mai niederlegt. Die Berufung Müllers ist nicht unumstritten. Der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Rainer Brüderle sprach am Montag von einem „Skandal sondergleichen“. Müller habe während seiner Amtszeit als Minister der Ruhrkohle AG Subventionen in Milliardenhöhe „zugeschanzt“. Müllers Ministerium hatte dem Energiekonzern Eon die umstrittene Erlaubnis für die Übernahme des größten deutschen Gashändlers Ruhrgas erteilt.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar