Politik : Ex-Serbenführer tötet sich im Gefängnis

-

Den Haag - Der vom Kriegsverbrechertribunal in Den Haag zu 13 Jahren Haft verurteilte Ex-Serbenführer Milan Babic hat im Gefängnis Selbstmord begangen. Seine Leiche sei in seiner Zelle in Scheveningen gefunden worden, teilte das Tribunal am Montag mit. Über die Art seines Todes wenige Tage nach seinem 50. Geburtstag wurde nichts mitgeteilt. 1998 hatte bereits der serbische Kroate Slavko Dokmanovic im Gewahrsam des Tribunals Selbstmord begangen. Babic war wegen Verbrechen gegen nichtserbische Zivilisten im östlichen Kroatien verurteilt worden. Für ein Teilgeständnis hatte Babic 2003 eine Strafmilderung erhalten. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar