Politik : Ex-Terrorist Klar zu Treffen mit Köhler bereit

-

Berlin - Der seit 24 Jahren in Haft sitzende ehemalige RAF-Terrorist Christian Klar ist zu einem Treffen mit Bundespräsident Horst Köhler bereit, um eine vorzeitige Freilassung auf dem Gnadenweg zu erreichen. Dies bestätigte sein Anwalt Heinz-Jürgen Schneider dem Tagesspiegel. Klar, verurteilt zu fünfmal lebenslanger Haft plus 15 Jahren, könnte nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart frühestens Anfang 2009 aus dem Gefängnis in Bruchsal entlassen werden. Der 54-jährige Ex-Terrorist hatte bereits 2003 ein Gnadengesuch an den damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau gestellt. Horst Köhler prüft seit geraumer Zeit den Fall. Ein persönliches Treffen scheint durchaus im Bereich des Möglichen zu liegen. Im Bundespräsidialamt liegt mittlerweile ein 130-Seiten starkes psychologisches Gutachten vor, das Klar eine gute Prognose ausstellt. Klars Gesprächsbereitschaft gilt als ein weiteres Signal, sich von seiner Vergangenheit lösen zu wollen. Vbn

0 Kommentare

Neuester Kommentar