Politik : Ex-US-General Clark: Syrien und Iran sind als nächste dran

Ehemaliger Nato-Oberbefehlshaber erwartet größere Militäraktion

-

Washington/München (Tsp). Der frühere NatoOberkommandierende Wesley Clark geht davon aus, dass sich eine bevorstehende US-Militäraktion im Irak auch gegen Syrien und Iran richten wird. „Ich glaube, dass Syrien das nächste Ziel sein wird. Schon innerhalb von zwölf Monaten“, sagte der pensionierte US-General der „Welt am Sonntag“. Die Aktion müsse vor Beginn des Wahlkampfs 2004 abgeschlossen sein oder auf einen Zeitpunkt nach den Wahlen verschoben werden. Danach wird es Clark zufolge eine Militäraktion gegen Iran geben, wie der Irak Teil der von US-Präsident George W. Bush so genannten „Achse des Bösen".

Die Entscheidung, militärisch gegen den Irak vorzugehen, fiel laut Clark bereits kurz nach dem 11. September 2001. Der Ex-General glaubt, dass der Krieg gegen Saddam Hussein „in kurzer Zeit vorbei ist.“ Dennoch sei er nach wie vor gegen einen Krieg zum jetzigen Zeitpunkt. Clark hatte zuvor gesagt, Militäreinsätze sollten sich stärker gegen das Terrornetzwerk Al Qaida richten, statt gegen den Irak. Ein Irak-Krieg könne den Terroristen neue Anhänger in die Arme treiben. Clark, der die Nato 1999 im Kosovo-Krieg anführte, wird in den USA als möglicher Präsidentschaftskandidat der oppositionellen Demokraten gehandelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben