Politik : Exotisch

-

Wahlsieger Wolfgang Schüssel hat angekündigt, mit den drei unterlegenen Parteien Gespräche über die Regierungsbildung zu führen – also auch mit den Grünen . Die freilich hatten auf eine Regierungsbeteiligung an der Seite der Sozialdemokraten gehofft. Trotz ihres bislang besten Ergebnisses reichte es aber nicht für RotGrün. Und eine Neigung zu denen, die der verhassten Haider-Partei in die Regierung verholfen hatten, ist bei den Grünen unter Alexander van der Bellen so gut wie nicht vorhanden – trotz gelegentlicher Avancen seitens der ÖVP. Auf Wohlwollen stieße ein schwarz-grünes Bündnis aber wohl auch in der Volkspartei nur bei einigen wenigen Wertkonservativen, die etwa das – längst verworfene – ÖVP-Konzept „ökologische Marktwirtschaft“ gutgeheißen hatten. Sträubte sich doch sogar die SPÖ gegen eine Koalitionsaussage für die Grünen, die in weiten Kreisen immer noch als enfant terrible empfunden werden. raw

0 Kommentare

Neuester Kommentar