• Experten: Junge Täter milder bestrafenKommission fordert Jugendrecht für Erwachsene bis 24 Jahre

Politik : Experten: Junge Täter milder bestrafenKommission fordert Jugendrecht für Erwachsene bis 24 Jahre

NAME

Berlin (neu). Junge erwachsene Straftäter sollten grundsätzlich nach dem milderen Jugendstrafrecht verurteilt werden. Dies haben Experten auf dem Deutschen Juristentag in Berlin verlangt und sich damit gegen Forderungen aus der Politik nach mehr Härte gestellt. Nach dem am Mittwoch vorgestellten Bericht der 2. Jugendstrafrechtsreform-Kommission sollen die besonderen Sanktionen für Jugendliche bis 21 Jahre gelten. Bislang liegt es im Ermessen der Richter, Jugendrecht auf diese Altersgruppe anzuwenden. Davon wird von den Gerichten aber sehr unterschiedlich Gebrauch gemacht.

Die Kommission plädiert zudem dafür, in Einzelfällen auch junge Erwachsene bis zu 24 Jahren nach Jugendrecht zu bestrafen. Längere Schul- und Ausbildungszeiten hätten in den vergangenen Jahrzehnten dazu geführt, dass sich die Jugendphase verlängert habe, hieß es zur Begründung. Außerdem sollen freiheitsentziehende Maßnahmen für Jugendliche unter 16 Jahren verboten werden. Die Grenze der Strafmündigkeit von 14 Jahren dürfe nicht gesenkt werden. Zuletzt hatte sich Baden-Württembergs Justizminister Ulrich Goll (FDP) für mehr Härte gegenüber jungen Erwachsenen ausgesprochen.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben