Politik : Extrem strahlend

-

Der schnelle Brüter gilt als der gefährlichste unter den Reaktortypen. In der „Brutzone“ des Reaktors werden schnelle Neutronen eingesetzt, die Uran238 in Plutonium umwandeln. Uran-238 ist in normalen Reaktoren unbrauchbar, weil sie dieses Material nicht spalten können. Die Befürworter des schnellen Brüters argumentieren, diese Technik ermögliche eine bessere Ausnutzung der Uranvorräte. In der Spaltzone werden das so gewonnene Plutonium sowie Uran-235 verwendet. Das neu gewonnene Plutonium kann aber auch – über den Umweg einer Wiederaufarbeitungsanlage – in einem Leichtwasserreaktor zum Einsatz kommen. Kritiker der Technologie weisen darauf hin, dass bei einem Störfall extrem hohe Mengen Radioaktivität freigesetzt werden könnten. Die Auswirkungen lägen zwei- bis fünfmal höher als beim GAU in einem Leichtwasserreaktor. Der für Kalkar geplante schnelle Brüter ging nach heftigen Demonstrationen nie ans Netz. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben