Extremismus : Polizei ermittelt wegen möglichen Angriffs auf NPD-Funktionär

Der stellvertretende Thüringer NPD-Landesvorsitzende Patrick Wieschke erstattete Anzeige. Er soll laut NPD von Linken geschlagen und getreten worden sein.

Jena/ErfurtDie Bundespolizei in Erfurt hat Ermittlungen gegen unbekannte Täter aufgenommen, die den stellvertretenden Thüringer NPD-Landesvorsitzenden geschlagen haben sollen. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Sonntag erstattete Patrick Wieschke am Wochenende Anzeige. Laut NPD soll er am Samstag in einem Zug am Bahnhof Jena-West geschlagen und getreten worden sein und mehrere Platzwunden erlitten haben. Die rechtsextreme Partei beschuldigte Anhänger der linken Szene. Die Polizei konnte dies nicht bestätigen. (yr/dpa)


0 Kommentare

Neuester Kommentar