Politik : Extremistenführer Seselj stellt sich UN-Tribunal

-

(gem). Der serbische Extremistenführer Vojislav Seselj will sich offenbar freiwillig dem UNKriegsverbrechertribunal in Den Haag stellen. Er habe für den 24. Februar bereits einen Flug gebucht, sagte Seselj am Montag in Belgrad, nachdem Medien über eine Anklage berichtet hatten. Die „Djindjic-Bande“ solle ihn nicht festnehmen, schimpfte er auf die serbische Regierung. Das jugoslawische Justiz- und Außenministerium erklärten, es läge kein Auslieferungsersuchen aus Den Haag vor. Seselj hatte bei der serbischen Präsidentschaftswahl im September 23,2 Prozent der Stimmen erzielt. Wenn er sich dem Gericht stellen würde, stünde das Lager der extremen Nationalisten in Serbien ohne ihre Führungsfigur da.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben