Politik : Fachleute fehlen: Bundesregierung fordert von Wirtschaft mehr qualifizierte Ausbildung

Die Bundesregierung warnt die deutschen Unternehmen eindringlich vor einem drohenden Fachkräftemangel in fast allen Wirtschaftsbereichen. Infolge des Geburtenrückganges werde in den nächsten Jahrzehnten die Zahl der auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehenden Erwerbspersonen um gut ein Fünftel zurückgehen, heißt es in dem noch nicht offiziell veröffentlichten "Berufsbildungsbericht 2001". Zugleich würden die Anforderungen an die Qualifikation der Beschäftigten größer.

Als Konsequenz wird von der Wirtschaft mehr qualifizierte Ausbildung und vor allem mehr Weiterbildung für ältere Arbeitnehmer verlangt. Eine höhere Zuwanderung von Ausländern könne in den nächsten Jahren zwar die Alterung des Arbeitskräfteangebots in Deutschland etwas abschwächen, nicht aber grundsätzlich verhindern.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar