Fahndung : Meistgesuchter Gewaltverbrecher Deutschlands entkommt erneut

Hals über Kopf hat Thomas Wolf seinen Wagen verlassen, knapp ehe er von der Polizei gefasst werden konnte. Der dringend gesuchte Gewaltverbrecher flüchtet jetzt offenbar auf einem Fahrrad weiter. Er ist vermutlich bewaffnet.

Frankfurt/MainNeben dem ursprünglichen Kennzeichen HH-FU 7109 des Mietwagens fanden die Beamten die beiden in Berlin gestohlenen Kennzeichen AP-FY 43 und M-XA 8036 sowie das in Würzburg geklaute KT-LV 44. Die Ermittler sind nun auf der Suche nach Zeugen.

Thomas Wolf ist einer der meistgesuchten Gewaltverbrecher in Deutschland, auch international wird nach ihm gefahndet. Ende März hat der 56jährige Ex-Häftling eine Wiesbadener Bankiersgattin entführt und 1,8 Millionen Euro erpresst. Eigentlich sollte Wolf eine 21jährige Haftstrafe absitzen. Im Jahr 2000 entkam er jedoch bei einem Hafturlaub. Seitdem wird er für mehrere Überfälle in Deutschland, Belgien und den Niederlanden verantwortlich gemacht. (mm/dpa)


» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar