Fahndung : Warnung vor Islamist aus Berlin

Das Bundesinnenministerium bestätigt Warnungen vor einem 23-jährigen Islamisten aus Berlin. Hayrettin Burhan Sauerland wird mit internationalem Haftbefehl wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer Terrorgruppierung gesucht.

von
Hayrettin Burhan Sauerland.
Hayrettin Burhan Sauerland.Foto: US Army

Berlin - Das Bundeskriminalamt (BKA) habe zudem am 25. September einen aktuellen Warnhinweis an die Sicherheitsbehörden gegeben, sagte ein Sprecher dem Tagesspiegel am Sonntag. Dieser beziehe sich vor allem auf das Ausland, da sich der Mann im Grenzgebiet zwischen Afghanistan und Pakistan aufhalte.

Weder Innenministerium noch BKA noch Berliner Polizei wollten sich zu Gerüchten äußern, wonach sich Sauerland auf dem Weg nach Deutschland befinde. Offenbar handele es sich dabei um blanke Spekulation, hieß es. Ähnliches gelte für Meldungen, wonach der Berliner beim Angriff einer US-Drohne auf das Haus mutmaßlicher deutscher Talibankämpfer in Nord-Waziristan am vergangenen Montag getötet worden sei. „Wir ermitteln jedenfalls nach wie vor gegen Sauerland“, sagte ein Sprecher der Generalbundesanwaltschaft, wollte aber auf Details des laufenden Verfahrens nicht eingehen.

Nach Tagesspiegel-Informationen war der in Nordneukölln aufgewachsene Sauerland einer von etwa einem Dutzend Berlinern, die 2009 nach Waziristan im afghanisch-pakistanischen Grenzland gingen und sich den „Deutschen Taliban Mudjahedeen“ um den Saarländer Eric Breininger anschlossen. Im Frühjahr wurde Breininger erschossen, auch der 21-jährige Berliner „Gotteskämpfer“ Danny R. kam ums Leben. In letzter Zeit mehrten sich Berichte, wonach ein Teil der Deutschen die Lust am „Heiligen Krieg“ verloren habe und heimkehren wolle.

24 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben