Politik : Familien-Fusion

-

Früher war klar, was eine Familie ist: Die leiblichen Eltern lebten mit ihren Kindern und oft auch noch den Großeltern unter einem Dach zusammen. Heute nennt man das eine Kernfamilie, auch wenn die Großeltern nicht mehr mit dabei sind. Konstellationen jenseits dieser traditionellen Familien werden als EinEltern-Familie bezeichnet, auch wenn durch eine „Fusion“ von Geschiedenen oder vorher Alleinerziehenden längst wieder neue Geschwister- und Elternkonstellationen entstanden sind. Wenn Eltern und Kinder aus verschiedenen Familien neu zusammenkommen, nennt man sie auch Patchwork-Familien. Aufgrund der bundesweit stark gestiegenen Scheidungszahlen herrscht in der Öffentlichkeit die Vorstellung vor, die Mehrheit der Bürger lebe inzwischen so. rt

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben