Politik : Fatah will auf Gewalt verzichten „Keine Anschläge mehr in Israel“

NAME

Ramallah (dpa). Die Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Jassir Arafat ist grundsätzlich zur Beendigung sämtlicher Angriffe auf israelische Zivilisten bereit. Führende Vertreter der Organisation sagten am Dienstag, man stehe kurz vor der Verkündung eines mit Hilfe europäischer Diplomaten entworfenen Dokuments, in dem sich Fatah sogar zur „Verhinderung“ von Angriffen auf Israelis bereit erkläre. Unklar war jedoch, ob sich dies auch auf Anschläge auf israelische Siedler in den Palästinensergebieten bezieht. Der Gewaltverzicht soll auch von den Al-Aksa-Brigaden mitgetragen werden, die in den vergangenen zwei Jahren zahllose Anschläge gegen Israelis verübt haben. Nach Monaten der Gewalt vereinbarten Israelis und Palästinenser indes wieder Gespräche auf Ministerebene.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben