FDP : Christian Lindner regt Gruppenantrag zur Homo-Ehe an

Die FDP will ihren Koalitionspartner doch noch für ein Gesetz zur Gleichstellung homosexueller Partnerschaften mit der Ehe gewinnen. FDP-Vize Christian Lindner sprach sich in für einen Gruppenantrag aus.

Christian Lindner. Foto: dpa
Christian Lindner.Foto: dpa

Die FDP kann sich eine fraktionsübergreifende Lösung bei der Debatte um die Gleichstellung von Homo-Ehen vorstellen. Der frisch gewählte Parteivize Christian Lindner nannte in der „Stuttgarter Zeitung“ (Freitagsausgabe) einen Gruppenantrag im Bundestag „eine Möglichkeit“. Dazu müssten aber CDU/CSU in dieser Verfahrensfrage gesprächsbereit sein, sagte er weiter. „Für die Union könnte das eine goldene Brücke sein, da sie selbst ja intern Konflikte hat.“

Lindner warb für eine rechtliche Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften. „Wenn ein Paar füreinander Verantwortung übernimmt, sollte dem Staat egal sein, welches Geschlecht es hat“, sagte er. Er habe aber „Respekt“ davor, dass sich die Union bei dem Thema schwertue.

Dass die FDP in der Frage für einen Oppositionsantrag stimmen könnte, lehnte Lindner ab. Wechselnde Mehrheiten seien in einer Koalition ausgeschlossen. Für ihn sei eine solche Abstimmung auch keine Gewissensfrage. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar