Politik : FDP sieht Union bei Zuwanderung isoliert

-

(dpa). Der stellvertretende FDPVorsitzende Walter Döring hat die Union aufgefordert, sich bei der Neuregelung der Zuwanderung zu bewegen. „Die Union hat im Bundesrat keine Mehrheit“, und müsse also den Kompromiss suchen, sagte Döring. Die FDP sei in vier Ländern an einer Regierung mit der CDU beteiligt sei. Wirtschaft, Kirchen und Verbände „sind auf unserer Seite“. Die Union sei bei der Zuwanderung „allein auf weiter Flur“. Eine Aufteilung in ein Integrationsgesetz, wie es die Union wünsche, „und dann irgendwann an Sankt Nimmerlein ein Zuwanderungs-, Begrenzungs-, Steuerungs- und Regelungsgesetz“ werde es mit den Liberalen nicht geben.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben