Politik : Feiner Unterschied

Antje Sirleschtov

Foto: Rückeis / Montage: DP

HINTER DEN LINDEN

Politische Prozesse unterscheiden sich von solchen in der Wirtschaft durch ihren Mangel an Klarheit. Wo zwei Kaufleute ein Geschäft abschließen und dessen Ergebnis per Händedruck besiegeln, durchläuft ein politischer Deal verschiedenste Verästelungen der Abstimmung und Rücksichtnahme. So kommt oft ein Ergebnis heraus, das beide Seiten umständlich interpretieren müssen, damit es für sie akzeptabel ist. Der einzige Prozess, der in Unternehmen wie Politik gleich abläuft, ist der des Hinauswurfs. Und die Reaktion, wenn man aufgefordert wird, „den Hut zu nehmen“. Dachten wir zumindest.

Doch nehmen wir beispielsweise den Chef der Techniker-Krankenkasse, der vor ein paar Wochen ein Milliardenloch in den gesetzlichen Krankenkassen für dieses Jahr prophezeit hatte. Erbost riet seinerzeit die Sprecherin von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt dem Mann, er solle mal darüber nachdenken, „seinen Hut“ zu nehmen. Während – bis jetzt jedenfalls – noch keine Kunde von einer Kündigung des TK-Chefs nach Berlin gedrungen ist, wiederholte an diesem Wochenende nun der Chef der AOK die missliebige Botschaft von dem Milliardenloch. Und als nun selbige Sprecherin der Ministerin erneut gefragt wurde, ob sie auch diesem Herrn empfiehlt, „seinen Hut“ zu nehmen, belehrte sie den Fragenden, dass die Aufforderung, „seinen Hut zu nehmen“, rein gar nichts mit einer Rücktrittsforderung zu tun habe.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben