Politik : Fernsehen: Rupert Scholz kein Direktkandidat

Der frühere Verteidigungsminister und jetzige Bundestagsabgeordnete Rupert Scholz (CDU) ist laut SFB-Abendschau von seiner Partei nicht mehr als Direktkandidat zur Bundestagswahl im September aufgestellt worden. Wie der Sender Freies Berlin am Samstag mitteilte, unterlag Scholz bei der Abstimmung in Schöneberg-Tempelhof dem Juristen Peter Rzepka knapp mit 32:34 Stimmen. Scholz gehört dem Bundestag für die CDU seit 1990 an. Von der CDU war zunächst keine Bestätigung zu erhalten.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar